Handbuch der homöopathischen Arzneimittell

Artikel-Nr.: 066buch_Handbuch der homöopathischen Arzneimittell

35,00 € *


Lieferzeit: 1 bis 3 Tage

    Handbuch der homöopathischen Arzneimittell

    William Boericke

    Nun liegt schon die siebte Ausgabe des großen Klassikers vor. 

    Für die neue 8. Auflage wurden weitere neue Mittel aufgenommen, darunter 4 wichtige Lanthanide, die sich inzwischen häufig bewährt haben wie z .B. Neodymium sulfuricum. Ferner wurden bei den pflanzlichen Mitteln die Codes von Scholtens neuem Pflanzensystem beigefügt.

    Folgende 14 Mittel und Familien wurden ergänzt:

    • Aegle marmelos (Bengalische Quitte), Essenz nach Jan Scholten
    • Agathis australis (Neuseeländische Kauri-Fichte), Essenz nach Jan Scholten
    • Ara Macao (Hellroter Ara), Prüfung von Jonathan Shore
    • Boswellia sacra (Arabischer Weihrauch), Essenz nach Jan Scholten
    • Cerium iodatum, Essenz (Cerium - Lanthanid) nach Jan Scholten
    • Cichorium intybus (Wegwarte), Essenz nach Jan Scholten
    • Gadolinium nitricum (Gadolinium - Lanthanid), Essenz nach Jan Scholten
    • Gnaphalium polycephalum (Vielköpfiges Ruhrkraut), Essenz nach Jan Scholten
    • Lophophytum leandrii (Steinblüte), eingeführt von Willmar Schwabe
    • Neodynium sulphuricum (Neodym - Lanthanid), Essenz nach Jan Scholten
    • Praesodymium carbonicum (Praseodym - Lanthanid), Essenz nach Jan Scholten
    • Scleranthus annuus (Einjähriger Knäuel), Essenz nach Jan Scholten
    • Tegenaria atrica (Große Winkelspinne), Arzneimittelbild von Karl-Josef Müller
    • Vanilla planifolia (Echte Vanille), Prüfung von Louis Klein

    Die neu hinzugekommenen Mittel wurden wie alle anderen ergänzten Mittel wieder mit grauer Textfarbe kenntlich gemacht.

    im Paket: Boerickes Arzneimittellehre und Kents Repertorium

    "Der Boericke" ist eine sehr umfangreiche Arzneimittellehre, die in der Anzahl der beschriebenen Mittel auch von mehrbändigen Enzyklopädien oft nicht erreicht wird und trotzdem handlich geblieben ist. Man staunt immer wieder, wie viele seltenste und kleinste Mittel hier zu finden sind. Erreicht wurde dies, indem sich der Autor bei jedem Mittel kurz fasste und auf das Wesentliche konzentrierte. Nicht umsonst gehört dieses Handbuch seit Jahrzehnten zu den weltweit beliebtesten Nachschlagewerken.

    Die vorliegende Neuübersetzung ist die preislich günstigste und gleichzeitig umfassendste Boericke-Ausgabe. Sämtliche kleinen Mittel, die Boericke entweder im Anhang oder unter anderen Mitteln nur als Querverweise nannte, wurden in dieser Ausgabe alphabetisch integriert und mit einem Sternchen als solche kenntlich gemacht. Das ist viel praktischer, als jedesmal in einem Anhang oder Index mehrfach nachblättern zu müssen, wenn man nach einem Mittel sucht. Damit umfasst der Boericke mehr als 1.200 Mittel. Die kleinen pflanzlichen Mittel wurden außerdem nach neuerer und älterer botanischer Nomenklatur mit ihrer Familienzugehörigkeit versehen.

    Über 80 neue wichtige Arzneimittel wurden aufgenommen. Bei diesen Mitteln wurden auch Entdeckungen von Rajan Sankaran, Jan Scholten, Massimo Mangialavori und Louis Klein berücksichtigt, was gerade diese neuen Mittel besonders interessant macht. Auch wird anhand von Beispielen eine übergeordnete Sichtweise von Pflanzenfamilien, Mineralien und Tiermitteln dargestellt. Ferner wird bei fast 800 Mitteln die neue Information der Farbvorliebe angegeben, die es so bisher nirgends gab. Allein schon dadurch ist das Werk einzigartig. Ein ideales Nachschlagewerk mit Pfiff!

     

Zuletzt angesehen Artikel: